Seiteninhalt
Deutsche Evaluierungsinstitut der Entwicklungszusammenarbeit
Schmuckbild Pressebereich

Kurzmeldung

20.05.2020 - 3ie stellt neues „Development Evidence Portal“ vor

Im Rahmen der „Virtual Evidence Week“ von 3ie stellte eine Gruppe von Expertinnen und Experten (Birte Snilstveit (3ie) , Marion Krämer (DEval), Marie Gaarder (3ie) und Mark Engelbert (3ie)) die Funktionen des „Development Evidence Portal“ vor, erklärte, wie es zu benutzen ist, und diskutierte seine Rolle bei der Erhöhung der Evidenz.

Das neue Portal spiegelt den Fortschritt wider, den die Entwicklungsforschung bei der Erstellung rigoroser Wirkungsevaluierungen gemacht hat. Marion Krämer betonte hier, das Portal biete eine gute Möglichkeit, politische Entscheidungsträger, die mit Wirkungsevaluierungen nicht vertraut sind, an relevante abgeschlossene Studien heranzuführen:

“For a country like Germany that doesn’t have that much experience with rigorous impact evaluation, the usage side is a much easier entry point … than doing impact evaluations yourself,” she said. “Doing your own rigorous evaluations requires a lot of knowledge and a lot of resources.” (3ie)

Die Aufzeichnung des Panels sowie weitere Informationen finden sich hier. Ebenfalls ist ein Blogbeitrag des 3ie zu dem Vortrag erschienen.

Zurück